Mittwoch, 20. September 2017

Jugendflamme 1

Am letzten Dienstabend vor den Osterferien wurde es für acht Jungs und Mädchen spannend. Für sie stand die Abnahme der Jugendflamme 1 an, für die sie die letzen Wochen viel gelernt und geübt hatten.

Die Prüfung besteht aus sechs Teilen, welche mit einem kleinen schriftlichen Test startet. Hierfür müssen die Jugendlichen grundlegende Informationen kennen und beantworten. Dann ging es in zweier Teams durch die einzelnen Stationen. Auf dem Hof warteten Schläuche, mit denen die Jugendlichen die Handhabung beim Werfen und Rollen zeigen mussten. Außerdem wurden Fragen rund um die Schläuche und ihre Handhabung gestellt und beantwortet.

Eine weitere Station ist das Standrohr setzen. Hierbei mussten die Jungs und Mädchen vom Finden des Hydranten über die Handhabung der Geräte bis hin zum Aufbau der Geräte die Aktion vorführen und erklären.

An der dritten Station ging es um wichtige Knoten und Stiche im Feuerwehrdienst. Halber Schlag, Zimmermannstich, Rettungsknoten, Kreuzknoten? Wie war das noch? Und wofür benötigte man die? 

Weiter in Station fünf, nun wieder einzeln, mussten die Jugendlichen erklären wie sie einen Notruf absetzen und was zu beachten ist.
Der letzte Punkt auf der Liste war dann noch ein wenig Gerätekunde. Hierfür mussten die Jungs und Mädchen die Funktion und den Aufbau eines Verteilers erklären.



Dann hieß es bangen, ob es gereicht hat. Jugendwart Mathias Brumme und Gemeindewehrführer Uwe Claußen gaben die Ergebnisse bekannt und durften feststellen, dass alle acht ihr Sache gut gemacht haben und damit die Auszeichnung Jugendflamme 1 erhielten.

Herzlichen Glückwunsch an die Jungs und Mädchen unserer Jugendfeuerwehr.

 21.04.2017