Sonntag, 19. November 2017

O-Marsch in Aukrug

Am Samstag den 29.04.2017 sind wir mit der Jugendfeuerwehr zum O-Marsch aufgebrochen.
Um 9.35Uhr sind wir mit unserem 6km O-Marsch gestartet. Beim O-Marsch, der auch Orientierungsmarsch heißt, geht es über 5 – 10 km durch verschiedenes Gelände. An verschiedenen Stationen muss man Aufgaben absolvieren.
Für uns ging es an der ersten Station darum eine vorgegebene Figur aus Duplosteinen über Funk erklären und nachbauen zu lassen.

  

Nach einer weiteren Laufpartie erreichten wir die zweite Station mit dem schönen Namen „Wassertransport“. Hierbei war unsere Aufgabe möglichst viel Wasser mit Regenrinnenstücken von A nach B zu transportieren.

Dann ging es auf den nächsten Kilometer. An Station 3 mussten wir dann Schlauchzielwerfen. Hierbei ist das Ziel, den Schlauch so auszurollen, dass man zwischen vier Pylonen hindurch wirft. Halbzeit, zur Erfrischung gab es dann noch eine Capri Sonne für den zweiten Teil. Der nächste Kilometer ging durch eine Wohnsiedlung und war sehr entspannt. Das haben wir auch gebraucht, denn an Station 4 mussten wir geistig fit sein und aus Buchstabensalat wieder Begrifflichkeiten der Feuerwehr machen. Das war eine unserer Aufgaben, die wir gut absolviert haben.

Auf dem letzten Kilometer fing es dann an zu Regnen. Und so mussten wir an Station 5 im Regen so viel Teile wie möglich an eine TS (Tragkraftspritze) anbauen. Wir hatten ziemlich schnell alle Teile angebaut, doch leider unterlief uns ein Fehler und einer der Schläuche entkuppelte sich von der TS, wodurch wir hier leider weniger Punkte erhielten. Dann erhielten wir auch noch eine Zusatzaufgabe, die darin bestand ein Ei zu kochen. Auf Grund der Freundschaft zu der Jugendfeuerwehr Rendsburg und ihren Ausbildern, konnten wir hier in Kooperation diese Aufgabe lösen. Der Ausbilder der JF Rendsburg kannte jemanden vor Ort, bei dem er die Eier dankbarer Weise abkochte.
In der Siegerehrung um 16 Uhr war die Aufregung noch mal groß. Wir sind auf einem guten 5 Platz von 11 teilnehmenden Gruppen gelandet. Im nächsten Jahr wollen wir mit viel Engagement üben um noch mehr Spaß bei den nächsten Wettkämpfen zu haben.

15.05.2017